top of page
Suche
  • AutorenbildKarim

Grenzgebirge - Anfahrt 03


Einmal quer durch die Seealpen bis nach Avignon führte uns die heutige Etappe über die Gorges de la Nesque.



Ein paar bewegte Bilder aus der Luft, die die Fahrfreude durch diese Landschaft vermitteln dürften.


Ein bauliches Highlight ist die Festungsanlage Mont-Dauphin, die von Vauban, einem französischen General, 1693 erbaut worden ist. Sie ist eines von seinen zwölf bedeutenden Bauwerken und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Festungsanlage diente der Verteidigung der französischen Südostgrenze. Auf den Luftaufnahmen ist gut zu erkennen, dass sie nur von einer Seite "einfach" zugänglich ist. Noch heute ist die Festung eine eigene Gemeinde mit 170 Einwohnern.


Derzeit kostet ein Liter Benzin mit 95 Oktan 1,87€ in Frankreich. Ob es zu geruhsamerer Fahrweise mit dem Motorrad bewegt? Weniger. Eher würden wir wohl ganz aufhören oder elektrisch fahren.





Gegen Abend erreichen wir Avignon mit seinen rund 90.000 Einwohnern.


Wir schlendern durch die Gassen...







... bis wir auf den Papstpalast treffen und uns auf dessen Platz in einem Restaurant niederlassen.






Prost!


193 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

4 comentários


kontakt
31 de ago. de 2022

Einfach leiwand, endlich mal wieder mit dir an Tour zu sein. Das passt einfach...

Freu mich schon wieder auf morgen! (aber jetzt mal aufs Abendessen.... 😉)

So long,

da Wolf 🐺

Curtir
Karim
Karim
31 de ago. de 2022
Respondendo a

2017 im August war unsere letzte Tour. Das ist in der Tat eine Weile her... aber die wird mir in sehr guter Erinnerung bleiben. Was für eine wilde Gaudi! 🏍🏍✌🏻


Curtir

Convidado:
30 de ago. de 2022

Unterwegs im Traum-Revier. Ich bin schon wieder neidisch ;-) Vielen Dank für die Luftaufnahmen - Mont-Dauphin so zu sehen, ist sensationell. Beste Grüsse, Jürgen

Curtir
Karim
Karim
30 de ago. de 2022
Respondendo a

Ja, von unten sieht man die Festung dort oben auf dem Felsen über allem anderem stehen, aber erst diese Aufnahmen aus der Luft machen ihr wahres Ausmaß sichtbar. Und wenn man dann bedenkt, dass diese bereits 1693 gebaut worden ist... phänomenal!


LG, Karim

Curtir
bottom of page