Suche
  • Karim

Gran Canaria

Aktualisiert: 11. Mai




Vor der Nordwestküste Afrikas liegt eine spanische Inselgruppe. Gut bekannt als die Kanaren. Wir besuchten Gran Canaria für eine Woche. Eine Insel, die flächenmäßig gerade einmal ein Viertel so groß ist, wie der Schwarzwald.







Der Flug dauert von Basel knapp 4 1/2 Stunden. Je nach Airline darf man auch sein vierbeiniges Familienmitglied mitnehmen.






Unsere Unterkunft befindet sich im Süden der Insel in Maspalomas. Wir mieten eine kleine Maschine und erkunden das Tal beim Staudamm von Ayagauras.



Im Süden der Insel ist die Vegetation geprägt von vereinzelten Sträuchern, Kakteen und Agaven. Es ist trocken. In den Höhenlagen des Südens gibt es vermehrt Baumbewuchs, wo sich die Wolken abregnen, die an den Bergen hängenbleiben.




Wenn wir nicht gerade an der Strandpromenade flanieren, besuchen wir kleine Städtchen wie Puerto de Mogan mit seinen blumengeschmückten Straßen und schönem Yachthafen mit Cafés und Restaurants; oder auch kleine Ortschaften in den Bergen.


Neben all den Bausünden der 70er-Jahre befindet sich unser Hotel eingebettet in einem botanischen Garten direkt an der Strandpromenade. (Hotel Parque Tropical.)


Wer den Winter verkürzen, Sonne tanken, ein paar Kurven auf kleinsten Straßen in den Bergen oder an der Küste fahren möchte, der wird hier seinen Spaß haben. Die Insel ist zwar klein, aber der innere Vulkankrater läuft vom Zentrum zerklüftet nach aussen, was zu vielen Canyons führt und noch kleineren Straßen. Wir haben in der Woche gerade einmal den Süden der Insel erkundet. Wer noch mehr will, nimmt den Norden mit und setzt mit der Fähre zu den Nachbarinseln über (Transferzeit 1 bis 1 1/2 Stunden nach Teneriffa oder Fuerteventura).



Bewegte Bilder folgen... 📽🎞

123 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen